3. Liga News

3. Liga, 21. Spieltag: Spiele live im TV und im Livestream

Noch ist der Deal nicht wirksam, dass die Telekom alle Partien der 3. Liga in seinem Pay-TV überträgt, weshalb die Fans der insgesamt 20 Clubs in der 3. Liga weiterhin auf die Livestream-Angebote oder eben richtige Übertragungen der Dritten Programme der ARD angewiesen bleiben. Am Wochenende steht der 21. Spieltag ins Haus, wie sieht es da bezüglich der Angebote aus, die an Übertragungen von Spielen aus der 3. Liga vorhanden sind? Und wer spielt überhaupt gegeneinander? Hier der rasche Überblick zur letzten dieser Fragen. Am Wochenende stehen diese Partien an, zunächst alle, welche am Samstag, den 04.02.2017 um 14h angestoßen werden:

  • FSV Mainz 05 II – SC Paderborn 07
  • SV Wehen Wiesbaden – Sportfreunde Lotte
  • Holstein Kiel – VfR Aalen
  • Rot-Weiss Erfurt – FSV Frankfurt
  • Chemnitzer FC – Hallescher FC
  • Jahn Regensburg – SG Sonnenhof Großaspach
  • MSV Duisburg – VfL Osnabrück

Am Sonntag, den 05.02.2017, ebenfalls um 14h, folgen dann noch diese drei Partien:

  • 1. FC Magdeburg – FSV Zwickau
  • Werder Bremen II – Fortuna Köln
  • Preußen Münster – Hansa Rostock

Besondere Spiele an diesem 21. Spieltag der 3. Liga

Herausstechendste oder für den neutralen Zuschauer interessanteste Partie ist sicher das Spitzenduell in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg. Dort empfängt Tabellenführer MSV Duisburg den Zweitplatzierten VfL Osnabrück. Die Gäste liegen genau 3 Punkte hinter dem Spitzenreiter, der 38 Punkte aufweist. Mit einem Sieg mit mindestens 2 Toren Unterschied würde der VfL Osnabrück die Tabellenführung von den Meiderichern übernehmen. Diese könnten ihrerseits ihren Vorsprung auf den Zweitplatzierten mit einem Sieg im eigenen Stadion auf dann 6 Punkte ausbauen und weiter in Richtung Aufstieg marschieren.

Besonders ist diese Partie allerdings auch noch aus einem anderen Grund. Letzte Woche war MSV-Legende Michael Tönnies im Alter von nur 57 Jahren überraschend verstorben. Die Zebras treten deshalb in einem besonderen Gedenk-Trikot an, was man natürlich gerne live mit eigenen Augen sehen möchte. Statt des Trikotsponsors ziert diesmal die Aufschrift „Tornado“ die Brust der Spieler, in Anlehnung an den Spitznamen des verstorbenen Stürmers, der einst einen Rekord-Hattrick im Trikot des MSV Duisburg gegen den noch jungen Oliver Kahn erzielte.

Doch auch viele der übrigen Partien an diesem 21. Spieltag der 3. Liga haben es in sich. Da wäre zum Beispiel das Ostderby zwischen dem Chemnitzer FC und dem Halleschen FC. Nicht mal 100 Kilometer Entfernung liegen zwischen den beiden Städten, sodass ein ordentliches Fanaufkommen aus Halle auch in Chemnitz zu erwarten ist. Beide Teams befinden sich zudem ebenfalls in der Spitzengruppe, Halle liegt mit 33 Punkten auf Rang 4, Chemnitz mit 30 Punkten knapp dahinter auf Rang 6. Beide hoffen natürlich, noch in den Kampf um den Aufstieg eingreifen zu können. Zudem weckt dieses Duell Erinnerungen an DDR-Zeiten, als man sich viel regelmäßiger gegenüberstand und auch damals natürlich heiße Duelle lieferte.

All das gilt ebenso für eine weitere Partie im Osten der Republik. Der 1. FC Magdeburg, aktuell Dritter und damit auf dem Relegationsplatz liegend, spielt zu Hause gegen den FSV Zwickau. Die sind zwar als Vorletzter immer noch auf einem Abstiegsplatz, haben an den letzten Spieltagen aber gut gepunktet, sodass sie nun nur noch ein Pünktchen von einem Nichtabstiegsrang entfernt sind. Der FCM will hingegen weiter punkten, um nächstes Jahr eventuell erstmals in der 2. Bundesliga mitspielen zu dürfen. Angesichts der immer sehr großen Kulisse im Stadion des 1. FC Magdeburg – die Sachsen-Anhaltiner sind Zuschauerkrösus in der 3. Liga – ist diese Partie vielleicht sogar noch reizvoller im TV zu verfolgen als das andere Ostduell. Auch hier trennen beide Städte gerade mal 160 Kilometer.

Welche Spiele der 3. Liga kommen live im TV?

Angesichts solcher Juwelen an Spielkonstellationen lassen sich die Dritten Sender der ARD auch nicht lumpen und fahren ein recht umfangreiches Angebot an Übertragungen aus dem Unterhaus des Unterhauses auf.

Chemnitzer FC gegen den Halleschen FC wird live im MDR übertragen. Hier haben die Verantwortlichen also entschieden, dass das eine optimale Partie für die Zielgruppe des MDR, des Senders für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist.

Dasselbe gilt einen Tag für später für das erwähnte zweite Ostduell. Also wird auch 1. FC Magdeburg gegen den FSV Zwickau in voller Länge und live vom MDR übertragen. Der WDR sieht das für seinen Bereich ähnlich und überträgt das absolute Spitzenspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück ebenfalls live in seinem normalen TV-Programm.

Und auch im Norden lässt man sich nicht lumpen. Hier wird die Partie Holstein Kiel gegen VfR Aalen in voller Länge im normalen TV-Programm des NDR übertragen. Gleich vier Partien von zehn überhaupt anstehenden werden also live zu verfolgen sein. Gut für alle Fan der beteiligten Clubs, gut überhaupt für die 3. Liga. Nicht alle Fans der übrigen Clubs müssen aber darauf verzichten, Livebildern von den Spielen ihrer Lieblinge sehen zu können. Denn es gibt ja auch noch Livestreams. Diese werden zwar meist mit sehr wenig Aufwand produziert, alles Wichtige, das Spielfeld nämlich, zeigen sie aber.

Welche Spiele der 3. Liga werden im Livestream gezeigt?

Zwei Partien vom Programmm am Samstag werden als Livestream gezeigt. Im Osten ist das die Partie Rot-Weiß Erfurt gegen den FSV Frankfurt, die man auf der Webseite mdr.de komplett verfolgen kann. Meistens zeichnen sich diese Livestreams durch besonders relaxte, angenehme Kommentatoren aus, die wirklich das Spiel in den Mittelpunkt rücken und nicht etwa sich selbst.

Und auch beim Bayrischen Rundfunk beteiligt man sich an den Livestreams zur 3. Liga. Dort hat man am Samstag ab 14h die Partie Jahn Regensburg gegen SG Sonnenhof Großaspach im Angebot, welches Fans beider Clubs sicher sehr gerne nutzen werden, auch wenn das im Falle von Sonnenhof Großaspach (im Schnitt zu Hause etwa 1.700 Zuschauer) nicht allzu viele sein werden. Insgesamt sechs der zehn Partien an diesem 21. Spieltag sind also entweder live im TV oder per Livestream zu verfolgen.